class="home page-template-default page page-id-829 custom-background"

Ich freue mich, dich bald kennen zu lernen.

Upcoming events
April
Denkodrom mit Autotune-Terror-Netzwerk & Drag Dick Miss Taken
20. April 2017 · 01:00 · 04:00
Frohnhauser Kultur Keller (Apohaus)
Das Denkodrom ist zurück wo wir richtig laut sein können. Oder mehr Platz haben. Der rote Vorhang ist weg und wir halten den Kopf unten und folgen unserem Herzen, welches wir beständig unter Reflexionsbeschuss haltend zur Witzfigur machen, um die Welt zu beschütten.

Zu Gast sind:

DAS WELTWEITE NETZWERK FÜR EIN BEDINGUNGSLOSES GRUNDEINKOMMEN

Das ist der super-witzige Name des Witzkeks' Tommy Neuwirth aus Weimar. Er ist ein super Showtalent und parodiert Songs und hat auch eigene. Das klingt wie Pop-Party in Schamhaarperücke mit weniger ekligem, sondern eher charmanten, adaptiven, freundlichen und zugänglichen Humor. Garniert mit freshen Beats.

Das weltweite Netzwerk für ein bedingungsloses Grundeinkommen

MISS TAKEN - MOBBING DICK

Miss Taken ist auf Tour. Die wenig queenige Queen des Daneben-Greifens und Grand Dame allgemeiner Abfälligkeit (innerlich) lädt ein zum piano-begleiteten Bühnen-Einsingen. Lusttaumelnd, to drag to be irgendwas und always under the top. Auf euch, liebe Liebende!

MissTaken

JOSCHA HENDRIX ENDE

"Über den Begriff der Polemik als Ausschneidung aus dem karierten Heft anscheinproblematischer Verbandwurmsätzerei mit Dampfplaudergarantie unter professionellen Laborbedingungen," war der Titel eines Vortrags den Sophistendarsteller ENDE, interpassiv in befreundinte Perspektivismen vergraben wollte, jedoch ohne Schaufel dastand. So gibt es was anderes, ähnliches. Samesame but banane.

Joscha Hendrix Ende

MUTILATE!

St Kirchhoff & Mr Maribel sind Mutilate. Sie spielen auf Instrumenten, die sie begrenzt mögen, mit Gegenständen, die bedingt zu den Instrumenten passen und sie z.B. beschädigen. Für Melancholikerinnen ein warmer Sumpf, für Komplexitätsgeschädigte Klangkunst und für die beiden einfach geiler Sound, krasser Noise, fieser Drone oder "Plöng-Plöng".

Mutilate sind 2/3 von M∞kruch
Mai
Juni
NO ID #3 - Die Spaltung der Linken - ein Parteitag
23. Juni 2017 · 13:00 · 16:00
Kampnagel - Internationales Zentrum für schönere Künste
NO-ID#3 - Die Spaltung der Linken

FSK-Redakteur Werner Pomrehn hat 40 Jahre Spaltungserfahrung. Er blickt zurück und voraus. Gastgeber und Gesprächspartner Joscha Hendrix Ende freut sich auf den dritten Abend in der Reihe „NO-ID - Anti-identitäre Aktion" bei denen zuletzt Daniel Kulla und Bini Adamczak zu Gast waren. Dazu gibt es, wie gewohnt, Kunst und Musik.

Zur Einstimmung: „Die Wähler_innenschaft des „Rechtspopulismus" sei „von Ängsten getrieben". So, so. Sie fühle sich nicht (mehr) repräsentiert. Demzufolge hat sie in Figuren wie Trump, Erdogan oder Orban nunmehr wieder Repräsentanten. In Zeiten, in denen die ihnen nachfolgende Generationen ,power point' Präsentationen als herausragendes Qualitätsmerkmal beherrscht, also Präsentation das Konkurrenzmerkmal der Zeit darstellt, wächst unter dem Mantel der Führer das führerlose Konkurrenzsubjekt als revolutionäre Klasse des aufkommenden Faschismus weiter. Gesellschaftskritik, gar Klassenkampf unter den Bedingungen des 21. Jahrhunderts muss das in den Blick bekommen. Die Reservoire des neuen Faschismus bleiben nicht unerschöpflich, so eine Linke auf der Höhe der Zeit ihre Widerstandspotentiale auszuschöpfen lernt." (FSK - Transmitter)

Die Spaltung der Linken zu diskutieren, heißt kommende Niederlagen auszusetzen und zu konkretisieren, was Anti-Identitäre Aktion in der präfaschistischen Gegenwart bedeutet. "Zum Beispiel, dass Tränen und Shizoterror das diskursive Pendant zu Platzwunden sind." (Joscha Hendrix Ende)

Den Kunsthammer schwingen:
Rosh Zeeba (Videoperformance)
Tintin Patrone (Musik)

Assistenz: Tim Huys

Eintritt: pay as you want

Ort:
K4 - Kampnagel, Hamburg

Sonntag, 23.6.17
20 Uhr - 23 Uhr

anti-id.de
fsk-hh.org
August

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 



u
Back to Top